20.01.2024

Argentinien, unser neuer Freund in Südamerika

Die JuLis Würzburg-Stadt begrüßen und unterstützen die neuen politischen Entwicklungen in Argentinien. Die Marktreformen, der Abbau unnötiger staatlicher Strukturen sowie das klare Bekenntnis des neuen argentinischen Präsidenten zum freiheitlich-marktorientierten Westen sind im Kern grundliberal und zeigen bereits erfreuliche positive Wirkungen.
Aus diesem Grund fordern wir, dass die Zusammenarbeit mit Argentinien verstärkt wird. Konkret soll Deutschland die diplomatischen Beziehungen verstärken und sich auf EU-Ebene für ein Freihandelsabkommen mit Argentinien einsetzen. Wir fordern von Argentinien ein klares Bekenntnis zum Pariser Klimaschutzabkommen und dem 2 Grad Ziel

Weitere Beschlüsse

20.01.2024

Rauf aufs Gleis – Bahn-Streiks endlich schwer machen!

Die Jungen Liberalen Würzburg-Stadt setzen sich für die Schaffung eines Streik-Gesetzes ein. Gerade mit Blick auf die immer wieder stattfinden...
20.01.2024

Amtsangemessene Besoldung – bitte auch für Richter!

Die Jungen Liberalen Würzburg-Stadt setzen sich für eine höhere Besoldung von Richtern und Staatsanwälten ein. Im europäischen Vergleich ist die...
20.01.2024

BSW – Boah schon wieder; Keine Kooperation mit Russlands Freunden

Die Jungen Liberalen Würzburg stehen weiterhin fest an der Seite der Ukraine. Wir fordern dasselbe auch von unserer Mutterpartei und...
Filter Beschluss Organ
Cookie Consent mit Real Cookie Banner