20.01.2024

Nimm mal einen Zug… oder Bus

Die Jungen Liberalen Würzburg begrüßen das Ziel, dass die Anzahl der Beförderten im ÖPNV in Würzburg bis zum Jahr 2045 deutlich gesteigert werden soll. Um dieses Ziel umzusetzen, fordern die Jungen Liberalen folgendes:

1.        Entwicklung des ÖPNV:

–         Es soll eine regelmäßige Evaluierung des Busverkehrs in Würzburg geben. Hierzu soll der Busfahrplan gemäß den aktuellen und zukünftigen Bedürfnissen gemäß den Planungen der Stadtentwicklung geplant werden.

–         Es soll ein besonderes Augenmerk darauf gerichtet werden, dass eine integrierte Busfahrplanentwicklung der Stadt Würzburg mit den Landkreisen Main-Spessart, Würzburg und Kitzingen stattfinden soll.

–         Die Jungen Liberalen Würzburg fordern eine Prüfung, ob der Hauptbahnhof Würzburg der geeignete Startpunkt für viele Buslinien darstellt. Die Jungen Liberalen schlagen vor, dass unter anderem auch folgende Haltestellen einen Startpunkt darstellen können: Barbarossaplatz, Bürgerbräu, Königsberger Straße, Leistenstraße, Reuterstraße, Rottenbauer, Talavera.

–         Es soll die Möglichkeit geprüft werden, dass die großen Stadtteile, die nicht per Straßenbahnlinie direkt verbunden sind, mit dem Bus verbunden werden.

–         Auch soll die Möglichkeit geprüft werden, dass Expresslinien eingeführt werden.

–         In den Nebenverkehrszeiten sollen zur Entlastung mehr Rufbusse anstelle fester Linienbusse auch in Würzburg angeboten werden. Darüber hinaus fordern die Jungen Liberalen Würzburg, dass ein System vergleichbar mit  dem Heinerliner in Darmstadt oder LOOPmünster in Würzburg eingerichtet wird.

2.       Umgestaltung der Bushaltestellen

–         Die Jungen Liberalen Würzburg fordern, dass der Umbau jeder Bushaltestelle forciert wird. Sie fordern im Zuge des Umbaus folgendes: Errichtung eines Windgeschützen Wartehäuschens mit Sitzmöglichkeiten im Wartehäuschen, vereinheitlichte Darstellung der Busfahrpläne, Errichtung von elektronischen Abfahrtsanzeigen.

–         Es sollen auch die Straßenbahnhaltestellen mit einer Art des Windschutzes ausgestattet werden.

3.       Verbesserte Verkehrsführung

–         Um die Verkehrsführung in der Stadt zu verbessern und um Stop-And-Go in den Hauptverkehrszeiten zu verhindern, fordern die Jungen Liberalen die Beauftragung eines neuen Verkehrskonzeptes. Ziel des Verkehrskonzeptes ist die bessere Steuerung des Individualverkehrs, eine bessere Fließmöglichkeit des Busverkehrs sowie eine Verbesserung der Situation für Fahrradfahrer.

Weitere Beschlüsse

20.01.2024

Rauf aufs Gleis – Bahn-Streiks endlich schwer machen!

Die Jungen Liberalen Würzburg-Stadt setzen sich für die Schaffung eines Streik-Gesetzes ein. Gerade mit Blick auf die immer wieder stattfinden...
20.01.2024

Amtsangemessene Besoldung – bitte auch für Richter!

Die Jungen Liberalen Würzburg-Stadt setzen sich für eine höhere Besoldung von Richtern und Staatsanwälten ein. Im europäischen Vergleich ist die...
20.01.2024

BSW – Boah schon wieder; Keine Kooperation mit Russlands Freunden

Die Jungen Liberalen Würzburg stehen weiterhin fest an der Seite der Ukraine. Wir fordern dasselbe auch von unserer Mutterpartei und...
Filter Beschluss Organ
Cookie Consent mit Real Cookie Banner